Meine ersten 2 Monate bei der COMEGU GmbH

Seit nunmehr als 2 Monaten bin ich Auszubildender zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der COMEGU GmbH in Brandenburg an der Havel. Nach anfänglicher Nervosität, da ich in einer mir bis zum Antritt meiner Ausbildung  überwiegend fremden Stadt meine Ausbildung begonnen habe, bin ich sehr froh darüber in diesem Unternehmen meine Ausbildung absolvieren zu dürfen. Gründe dafür sind zum einen das äußerst angenehme Arbeitsklima zwischen den Mitarbeitern, als auch die verständnisvollen Vorgesetzten.

Die erste Woche

In der ersten Woche wurden mir die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vorgestellt und ich wurde darüber informiert, welche Arbeit sie verrichten. Des Weiteren wurden mir die Projekte aufgeschlüsselt, an welchen die COMEGU GmbH derzeitig arbeitet. Vom ersten Tag an wurde an meinem Grundwissen über die Informationstechnik sowie meinem Verständnis über die Programmierung gefeilt, sodass ich mich bestmöglich in meine zukünftige Arbeit einfinden kann. Nachdem ich ein paar Grundbegriffe kannte, wurde ich auch direkt in die Grundlagen von JavaScript und HTML eingewiesen, somit konnte ich meine ersten Übungsaufgaben bearbeiten.

Meine erste Schulwoche

Nach dem wir unsere Fachlehrer, sowie auch uns als Klasse untereinander kennengelernt haben, begann der Unterricht ab dem zweiten Tag in vollem Umfang. Es war anfänglich sehr verwirrend beispielsweise was „LF4“ oder „LF6“ für Unterrichtsfächer sind, welche sich als Unterricht zu einfachen IT-Systemen (LF4) und Informatikunterricht (LF6) entpuppten. Die Lehrer schienen auch sehr bedacht darauf zu sein, dass jeder einzelne von uns Schülern den Lernstoff im vollen Umfang versteht. Sie sind auf jede einzelne Frage von uns Schülern speziell eingegangen, um eventuelle Missverständnisse vorzubeugen. Zusammenfassend kann ich sagen, dass die COMEGU GmbH eine äußerst gute und kompetente Berufsschulbildung in Kooperation mit dem OSZ Technik Teltow gewährleistet.

Mein bisheriges Fazit zur Ausbildung bei der COMEGU GmbH

Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Ausbildung in diesem Betrieb sehr viel Spaß macht und sehr interessant ist. Die Mitarbeiter in der IT-Abteilung nehmen sich gerne die Zeit, um auf spezifische Fragen zur derzeitigen Aufgabe eine verständliche Antwort zu geben. Wie bereits zu Beginn beschrieben, bin ich äußerst froh darüber einen solchen Ausbildungsbetrieb gefunden zu haben. Zum einen wegen dem besagten Arbeitsklima und den verständnisvollen Vorgesetzten, sowie auch darüber, dass Verständnis aufgebracht wird, wenn man beispielsweise einen schlechten Tag hat und auf Grund dessen ein wenig langsamer arbeitet als die Vorgabe es vorsieht. In diesem Fall wird man nicht unter Stress gesetzt, sondern es wird gefragt, ob man bei dieser spezifischen Arbeit Hilfe oder eine Erklärung benötigt.

Kommentar schreiben

  • (benötigt)
  • (benötigt)