Fenster – Windows Tipps und Tricks Teil 8

In diesem Artikel geht es um das schnelle und effiziente Arbeiten mit Fenstern in Windows. Hier werden wir in die einfachen Funktionen hineinschauen und ein paar Griffe aufzeigen mit denen das Arbeiten erleichtert wird. Und ja, wir wissen, dass diese Fenster-Witze schon ausgelutscht sind, aber keine Sorge, wir werden dabei den Rahmen nicht sprengen.

Minimieren und Maximieren

Das aktuell ausgewählte Fenster kann durch die Tastenkombination Windows Taste + Pfeiltaste zwischen den Zuständen hin- und herschalten. Die Zustände sind: Minimiert, Kleines Fenster, Maximiert in der angegebenen Reihenfolge. Durch Windows Taste + Pfeiltaste oben oder unten (siehe Tabelle) kann der Zustand (je nachdem welche Taste gedrückt wurde) nach oben oder unten geschaltet werden.

Weiterhin kann man mit Windows Taste + Pfeiltaste links oder rechts (siehe Tabelle) das Fenster in die jeweilige Richtung an den Rand des Monitors verschieben.

Taste 1 Taste 2 Auswirkung
Das Fenster wird nach oben geschaltet.
Das Fenster wird nach unten geschaltet.
Das Fenster wird an den linken Rand verschoben.
Das Fenster wird an den rechten Rand verschoben.

Zwischen Fenster schnell wechseln

Falls man schneller als mit der Maus zwischen den Programmen wechseln will, muss man die Tastenkombination Windows Taste + Tabulator Taste (siehe Tabelle) drücken. Nun kann man das gewünschte Fenster mit der Maus oder Tab auswählen.

Eine andere schnellere und simplere Variante ist die Tastenkombination Alt + Tab (siehe Tabelle). Die Funktionsweise bleibt dabei gleich.

Taste 1 Taste 2 Auswirkung
Fensterwechsel mit großer Fenstervorschau
Fensterwechsel mit kleiner Fenstervorschau

 

Video

Kommentar schreiben

  • (benötigt)
  • (benötigt)